Exklusiv Online Marketing Agentur

Über Online-Marketing

Unter Onlinemarketing fallen alle Bestrebungen, eine Webseite in irgendeiner Art voranzubringen. Das Ziel bei einem Onlineshop sind in erster Linie mehr kaufende Kunden, aber es können auch völlig andere Ziele angestrebt werden. Ob und welche Marketingmaßnahmen man für eine Seite einsetzen sollte, muss dabei konkret mit dem Kunden abgesprochen werden. Die Wege zum Ziel sind dabei vielfältig. Das kann über folgende Schritte passieren:

  • Klassisch über Online-PR
  • Als Shop mit vielen Produkten über AdWords
  • Langfristiges Marketing mit SEO
  • „Partnermarketing“ = Affiliatemarketing
  • SMM – SocialMediaMarketing

Betrachten wir im folgenden die wichtigsten Möglichkeiten der Umsetzung von Online-Marketing-Maßnahmen:

Online-PR

Am nächsten an klassischen Werbeformaten ist die Online-PR, also die Pressearbeit über Onlinemedien. Hierfür gibt es eine Menge von Presseportalen, die Ihren Service anbieten. Online-PR passt gut, wenn man ein Produkt, eine Seite bzw. Shop „branden“ möchte. Echte Käufer/Interessenten sind eher selten.

SEA / SEM über Google AdWords

In SEA (SearchEngineAdvertising) und SEM (SearchEngineMarketing) steckt schonmal eine Suchmaschine drin. Das Vermarkten über Suchmaschinen geht in Deutschland fast ausschließlich über Google und deren AdWords-Programm. Man kauft sich die Klicks Keywordgenau über passend zu den Suchanfragen geschalteten Anzeigen. Zur Freude von Google und zum Leid für Werbetreibende ist die Listung der Anzeigen ein Bietersystem. Je mehr ein Werbetreibender für den Klick zahlen würde, desto höher ist die Position. Bis der nächste nachzieht. Google verdient fast ausschließlich mit den Adwords. Gerade für Shops mit einer breiten Produktpalette kann sich diese Werbeform lohnen. Voraussetzung ist ein professioneller AdWords-Spezialist.

SEO – Onpage/Offpage

SEO (SearchEngineOptimizing) nennt sich die Optimierung der Seite für das organische Ranking in den Suchmaschinen. Wenn AdWords zu teuer sind oder es wenige Produkte/Keywords gibt, lohnt sich SEO auf jeden Fall. Denn wenn man einmal ganz vorne ist, kommen die Klicks kostenlos. Damit man ganz vorne landet kann man die Seite an sich optimieren (Onpage) oder die externe Verlinkung stärken (Offpage). Wer langfristig Traffic auf der Seite haben möchte, sollte einen Teil des Budgets in SEO stecken.

Partnerprogramme – Affiliatemarketing

Affiliatemarketing oder das betreiben eines Partnerprogrammes bedeutet, dass man einem Partner eine Provision für die Vermittlung von Käufen oder Kontakten zahlt. Das kann prozentual vom Wert oder ein fester Betrag sein. Durch die Trackingmöglichkeiten in der Onlinewelt ist es recht einfach solche Art von Vermittlung transparent zu machen. Affiliatemarketing wird meist von Shops genutzt. Die Abwicklung geht oft über ein Netzwerk, welches die Aktivitäten beider Seiten bündeln kann und eine gute Trackingtechnologie nutzt.

SocialMediaMarketing

SMM SocialMediaMarketing ist die Nutzung sozialer Netzwerke für Marketingmaßnahmen. Ob Facebook, Google+ oder Twitter – diese Art von Marketing setzt ein für diese Netzwerke passendes Produkt / Marke voraus. Hat man das, geht vieles von alleine. Bei für die breite Masse langweiligen Produkten ist SMM oftmals unsinnig oder nur sehr schwer umsetzbar. Hier sollte man sich als Werbetreibender fragen, ob das Produkt „likewürdig“ ist oder nicht.